Neu und doch vertraut

add more SENSE!

Marketing Kommunikation innovativ und gleichzeitig konsistent zu gestalten – ist das überhaupt möglich? Welche Markenaspekte können verändert werden, ohne den Wiedererkennungswert zu verlieren?

Die Neuropsychologen von der Hamburger Marketingberatung decode haben dieses scheinbare Dilemma genauer unter die Lupe genommen. Hier eine Zusammenfassung ihres Science Updates.[1]

Die Tatsache, dass unser Gehirn am Besten lernt, wenn wir Neues in schon Erlerntes integrieren, ist bereits lange bekannt. Komplett neue Inhalte dagegen werden in der Regel schlechter oder gar nicht erinnert. Woran liegt das? Moshe Bar, ein Neurowissenschaftler der Harvard Medical School schreibt dazu folgendes:

„Das menschliche Gehirn ist kein passives Organ, das einfach darauf wartet, von externen Reizen aktiviert zu werden. Das Gehirn benutzt kontinuierlich vergangene Erfahrungen, um sensorische Informationen zu interpretieren und die unmittelbar relevante Zukunft vorherzusagen.“

Unsere Erfahrungen ermöglichen uns nämlich Hypothesen aufzustellen, die wir so rasch wie möglich bestätigen wollen, um uns dann anderen Dingen widmen zu können. Werden…

Ursprünglichen Post anzeigen 269 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s