Fahnen

Roberts Blog

In der letzten Woche habe ich im munteren Marketing-biz-Blog etwas gelesen, das so klar und einfach ist wie richtig: „Werbung mit Bannern und Fahnen furchtbar laaaaaangweilig“. Blogger Frank Herold fragt:

„Warum eigentlich wurde hier im Blog noch nie etwas wirklich Bahnbrechendes über die Werbewirkung von Bannern, Fahnen, Postern etc. gebloggt?“

Und er fordert seine Lesergemeinde zu Kommentaren auf, wenn jemandem zu Werbefahnen und ihrer Wirkung etwas  einfällt. Ich habe mich deshalb über Herolds Frage gefreut, weil ich Werbefahnen nur für  optische Umweltverschmutzung halte. Sie sind regelmäßig ein ästhetischer, schnell auch schmutziger Missgriff, der preiswert zu haben ist aber nichts anderes bewirkt, als ein Kopfschütteln über phantasielose Enge und provinzielle Stadtgestaltung.

Sie widersprechen? Warum also hängt jemand irgendeine Werbefahne vors Geschäft ? Glaubt jemand -wie dieses geradezu körperlich unangenehme Beispiel vor vor der 800 Jahre alten Alexander-Kirche in Schepsdorf zeigt- wirklich, dass er dann mehr Brötchen verkauft?

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s